Integrationscoach mit interkultureller Kompetenz - Diplomlehrgang

Kurs Nr.: 3035

Werden Sie Expertin bzw. Experte für die Kommunikation zwischen verschiedenen Zielgruppen mit unterschiedlichen Interessen.


Verfügbare Settings für diesen Kurs

Für Kostenvoranschläge, unverbindliche Anfragen oder mehr Infos wie Termine und Preis, klicken Sie bitte untenerhalb auf den entsprechenden Link.

oecert_wiencert

Karriere und Berufschancen

Coachingausbildung mit vielen Möglichkeiten
Wer an Integration denkt, denkt in erster Linie an die interkulturelle Integration von Migrantinnen und Migranten, Flüchtlingen oder Asylberechtigten. Integration geht jedoch über den interkulturellen Aspekt hinaus, auch Seniorinnen und Senioren, Kinder oder Personen mit körperlicher und geistiger Behinderung haben spezielle Bedürfnisse und benötigen Hilfe bei der Integration in eine neue Umgebung oder Situation. Nicht zuletzt hilft Ihnen diese Ausbildung, zwischen Menschen mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund zu vermitteln und Konflikte zu verstehen, zu vermeiden bzw. nachhaltig zu lösen. Durch die Ausbildung zur Integrationscoachin bzw. zum Integrationscoach mit interkultureller Kompetenz werden Sie Expertin bzw. Experte für die Kommunikation zwischen verschiedenen Zielgruppen mit unterschiedlichen Interessen. Sie kennen auch die Ängste und Unsicherheiten, die im Rahmen einer Integration entstehen können, und die Methoden, um diesen entgegenzuwirken. Als Coachin bzw. Coach für Integration sind Sie am Arbeitsmarkt gefragt und es gibt vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Sie können mit dieser Ausbildung in der Flüchtlingsbetreuung, bei NGOs, aber auch in der Senioren- und Behindertenbetreuung arbeiten. Ebenso ist diese Ausbildung für Sie als Zusatzqualifikation nützlich, wenn Sie z. B. als Führungskraft oder in der Kundenbetreuung mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen oder mit Zielgruppen mit unterschiedlichen Interessen zusammentreffen.

Was Sie in dieser Ausbildung lernen

Sie lernen mittels Training ein breites Spektrum an Methoden, um ein friedliches und konstruktives Zusammenleben zu gestalten. Das Wissen über die rechtlichen Rahmenbedingungen ist Grundvoraussetzung für die individuelle Begleitung von Personen, die sich in einer Integrationssituation befinden.

Inhalte dieser Ausbildung

  • Grundlagen / Grundbegriffe
  • Werte und Verhalten
  • Integrationsmodelle in Österreich
  • Asylwesen
  • Aufenthalt / Sozialleistungen
  • Leben und Arbeiten von MigrantInnen
  • Migrationsmangement
  • Gender Mainstreaming / Diversity Management
  • Grundlagen Kommunikation
  • Grundlagen Konflikte
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Interkulturelle Konflikte
  • Methodenvielfalt der Konfliktlösung
  • Tipps und Tricks für schwierige Situationen
  • Prüfungsvorbereitung und Umsetzungspraxis
  • Ablauf dieser Ausbildung

    Der Kurs wird als Präsenztraining durchgeführt, bei dem die Kursgruppe jeweils zu den genannten Kurszeiten gemeinsam mit den TrainerInnen im Seminarraum die Inhalte erarbeitet.