Suchtprävention als Führungsaufgabe

Kurs Nr.: 3116

Mit dem Kurs "Suchtprävention als Führungsaufgabe " erhalten Sie eine wertvolle Ausbildung. Erwerben Sie die wichtigsten Kenntnisse zu diesem Thema.


Verfügbare Settings für diesen Kurs

Für Kostenvoranschläge, unverbindliche Anfragen oder mehr Infos wie Termine und Preis, klicken Sie bitte untenerhalb auf den entsprechenden Link.

oecert_wiencert

Was Sie in dieser Ausbildung lernen

Basisinformationen zum Thema Sucht und Prävention ermöglichen Ihnen, suchtbedingt auffälliges Verhalten am Arbeitsplatz frühzeitig zu erkennen. Sie erlangen Klarheit über Ihre Rolle und Verantwortung als Führungskraft und lernen Ihre eigenen Handlungsmöglichkeiten wie auch deren Grenzen kennen. Ein Ablaufschema („Was ist zu tun, wenn…?“) und Gesprächsleitfäden helfen Ihnen, sich auf die konsequente und lösungsorientierte Kommunikation mit suchtgefährdeten Mitarbeitenden vorzubereiten. Beispielfälle, Formulierungsvorschläge, Gesprächsführungs- und Umsetzungstipps unterstützen Sie, im Anlassfall Ihre Fürsorgepflicht gut und sicher wahrzunehmen. Suchtprävention zahlt sich aus: Sie erhöht die Arbeitssicherheit, reduziert Kosten und fördert ein positives Arbeitsklima.

Inhalte dieser Ausbildung

  • Bausteine betrieblicher Suchtprävention
  • Grundlagenwissen Abhängigkeitserkrankungen
  • Arbeits- und sozialrechtliche Aspekte
  • Interventionskonzept
  • Handlungsanleitungen für Führungskräfte